Bitte aktivieren Sie JavaScript, um das JavaScript-Element zu sehen.

Ausbildung

Triggerpunkt-Akupunktur zur Schmerzbehandlung

Dozent und Kursleiter: Dr. med. Wolfgang Kohls

Die Trigger-Kurse der Forschungsgruppe Akupunktur Düsseldorf

Kurskonzept

Vor Anwendung der Triggerpunkt-Akupunktur ist eine gründliche Ausbildung erforderlich. Hierzu hat die Forschungsgruppe Akupunktur Düsseldorf eine Kursstaffel „Trigger 1 bis 4“ und „Trigger-Kompakt“ im Programm.

Mehr lesen ... Weniger lesen

Eine Behandlung nach dem Curriculum der Triggerkurse eignet sich sowohl zur Integration in die tägliche Praxis und die multimodale Schmerztherapie als auch zur Kombination mit der klassischen Akupunktur. Durch die Verwendung feiner Nadeln mit einer sanften Technik ist die Triggerpunkt-Akupunktur für Patienten schonend und gut verträglich. Für Ihre Praxis als Unternehmen ergeben sich interessante Perspektiven bis hin zum Aufbau eines stabilen wirtschaftlichen Standbeines. Um einen „Praxis-Eindruck“ zu bekommen, sehen Sie in den Präsenzkursen Videos von Behandlungssituationen. Außerdem besteht dort die Möglichkeit, Behandlungen als Zuschauer oder auch als „Patient“ live zu erleben. Die vorgestellten Kasuistiken geben Ihnen einen Einblick in Ablauf und Strategie der Behandlungen. Alle Fälle stammen aus der Patientenkartei des Autors. Sie wurden für die Kurse redaktionell überarbeitet.



Kursangebot

Der Kurs versetzt Sie unmittelbar in die Lage, die Triggerpunkt-Akupunktur bei folgenden Indikationen einzusetzen:
• Spannungs-Kopfschmerzen
• Migräne
• Zahn-, Kiefer- und Ohrenschmerzen
• Nackenverspannungen sowie Schmerzen der oberen Rückenregion
• Schulter(gelenk)schmerzen
• Schulter-Arm-Syndrom
• Tennisellenbogen
• Schmerzen der Handgelenke, Hände und Finger

Seminarinhalte:
• Grundlagen, Klinik, Diagnostik und Therapie myofaszialer Triggerpunkte
• Vorstellung klinisch relevanter Muskeln sowie Indikationen der oberen Körperhälfte
• Demonstrationen zur Triggerpunkt-Lokalisation und -Deaktivierung
• Abrechnung, Dokumentation und Fallbeispiele

Der Beginn der Ausbildung ist mit Trigger 1 oder Trigger 2 möglich.


Trigger 1 buchen*


*Hinweis: Hier werden Sie zur Seite der Forschungsgruppe Akupunktur weitergeleitet.

Der Kurs versetzt Sie unmittelbar in die Lage, die Triggerpunkt-Akupunktur bei folgenden Indikationen einzusetzen:
• akute und chronische Rückenschmerzen
• verschiedene Arten von Bauchschmerzen
• Schmerzen der Leisten- und Glutealregion
• Probleme der Adduktoren
• Schmerzen von Hüfte und Knie
• Meniskopathie und Gonarthrose
• Achillodynie und Fersensporn
• Fuß- und Zehenschmerzen

Seminarinhalte:
• Pathophysiologie der Triggerpunkt-Medizin
• Vorstellung klinisch relevanter Muskeln sowie Indikationen der unteren Körperhälfte
• Demonstrationen zur Triggerpunkt-Lokalisation und -Deaktivierung
• Abrechnung, Dokumentation und Fallbeispiele

Der Beginn der Ausbildung ist mit Trigger 1 oder Trigger 2 möglich.


Trigger 2 buchen*


*Hinweis: Hier werden Sie zur Seite der Forschungsgruppe Akupunktur weitergeleitet.

In diesem Kurs werden Sie weitere triggerpunkt-medizinisch bedeutsame Muskeln sowie die ganze Bandbreite der Triggerpunkt-Medizin im Bereich der oberen Körperhälfte mit ihren Phänomenen, Symptomen und Erkrankungen kennenlernen. Abrechnungsbeispiele für unternehmerische Perspektiven ergänzen den Kurs.

Der „Aufbaukurs obere Körperhälfte“ vermittelt Ihnen Kenntnisse, um die Triggerpunkt-Akupunktur u.a. bei folgenden Indikationen einzusetzen:
• Augen- und HNO-Erkrankungen
• Schwindel
• Tinnitus
• oromandibuläres Dysfunktionssyndrom
• Zahnschmerzen „ohne Befund“
• schnellender Finger
• Kribbelparästhesien und Dysästhesien
• kardiale Palpitationen
• postherpetische Neuralgie
• ausgedehnte und komplexe Schmerzerkrankungen
• Probleme in Sport, Traumatologie und Rehabilitation

Seminarinhalte:
• weitere Muskeln und neue Triggerpunkte der oberen Körperhälfte
• Phänomene, Symptome und Erkrankungen in der Triggerpunkt-Medizin
• komplexe Fallbeispiele, besondere Indikationen, Abrechnungstraining

Teilnahmevoraussetzung: Trigger 1 – Grundkurs obere Körperhälfte


Trigger 3 buchen*


*Hinweis: Hier werden Sie zur Seite der Forschungsgruppe Akupunktur weitergeleitet.

In diesem Kurs werden Sie weitere triggerpunkt-medizinisch bedeutsame Muskeln sowie die ganze Bandbreite der Triggerpunkt-Medizin im Bereich der unteren Körperhälfte mit ihren Phänomenen, Symptomen und Erkrankungen kennenlernen. Abrechnungsbeispiele für unternehmerische Perspektiven ergänzen den Kurs.

Der „Aufbaukurs untere Körperhälfte“ vermittelt Ihnen Kenntnisse, um die Triggerpunkt-Akupunktur u.a. bei folgenden Indikationen einzusetzen: :
• „Ischias und ISG-Blockade“
• Piriformis-Syndrom
• Bandscheibenvorfall
• funktionelle Bauchbeschwerden
• Harninkontinenz
• Reizblase
• Phantomschmerzen
• Polyneuropathie
• ausgedehnte und komplexe Schmerzerkrankungen
• Fibromyalgie
• Probleme in Sport, Traumatologie und Rehabilitation

Seminarinhalte:
• weitere Muskeln und neue Triggerpunkte der unteren Körperhälfte
• Phänomene, Symptome und Erkrankungen in der Triggerpunkt-Medizin
• komplexe Fallbeispiele, Indikationen, Abrechnungstraining

Teilnahmevoraussetzung: Trigger 2 – Grundkurs untere Körperhälfte


Trigger 4 buchen*


*Hinweis: Hier werden Sie zur Seite der Forschungsgruppe Akupunktur weitergeleitet.

Nach einer kurzen Einführung in die Grundlagen der Triggerpunkt-Medizin lernen Sie bewährte Punktkombinationen für die Behandlung häufiger Schmerzerkrankungen der oberen und unteren Körperhälfte kennen. Die pragmatische Herangehensweise ist sowohl für Einsteiger als auch für fortgeschrittene Therapeuten interessant.

Schwerpunkt des Trigger-Kompakt-Kurses ist die Anwendung von Behandlungsschemata in Form praktischer „Kochrezepte“: Anamnese, Patientenlagerung, triggerpunkt-medizinische Untersuchung, Nadeltechnik, Behandlungsmanagement, Abrechnung.

Mit einfachen und festen Punkt-Kombinationen profitieren Sie von den erprobten Abläufen in einer Schwerpunkt-Praxis.

Indikationen:
• Kopfschmerzen und Migräne
• Schmerzen der Nacken-Schulter-Region
• Schulter(gelenk)schmerzen
• Rücken- und Gesäßschmerzen
• Knie(gelenk)schmerzen
• schmerzhafte Wadenkrämpfe
• Fersensporn

Seminarinhalte:
• kurze Einführung in die Grundlagen der Triggerpunkt-Medizin
• einfache und bewährte Behandlungsschemata
• zeit- und zieloptimierte Therapiekonzepte für akute und chronische Schmerzen
• Behandlungsmanagement und Abrechnung nach GOÄ

Der Kurs eignet sich für Einsteiger*innen und Fortgeschrittene.

Der Kurs wird zusätzlich zu den bewährten Präsenzkursen auch als Online-Live-Kurs (ZOOM) angeboten. Ein ausführliches Kurs-Skript, ein Atlas mit den vorgestellten Triggerpunkten und Schmerzregionen sowie eine Übersicht der Behandlungsschemata gehören im PDF-Format zum Kurs.


Trigger-Kompakt-Kurs buchen*


*Hinweis: Hier werden Sie zur Seite der Forschungsgruppe Akupunktur weitergeleitet.


Infos, Buchung, Kursorganisation


Forschungsgruppe Akupunktur


Sekretariat
Gisela Kraus
Lederergasse 6
85567 Grafing bei München

Tel.: 08092 / 23211 - 0
Fax: 08092 / 23211 - 131
Mobil: 0179 / 201 87 20
E-Mail: gisela.kraus@facm.de
Web: www.akupunktur.info